Photo David Kremser

Susanne Kessel

Klavierstudium an der Kölner Musikhochschule bei Pi-hsien Chen, nachdem sie bereits früh von Aloys Kontarsky und Peter Feuchtwanger gefördert wurde. Sie ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe, u.a. des Internationalen Schubert-Wettbewerbs in Dortmund.

Außergewöhnliche Konzert- und CD-Programme mit hohem persönlichem Engagement sind Kennzeichen von Susanne Kessel. Ihre zahlreichen Solo-CDs erhalten in der internationalen Fachpresse große Anerkennung. Sie spielt Konzerte in Europa und den USA. Zusätzlich zu ihrer Konzerttätigkeit entwickelt und realisiert sie Konzert- und Kompositionsprojekte. Neben dem klassischen Repertoire spielt sie Klavierliteratur des 20. und 21. Jahrhunderts, darunter viele Uraufführungen von Werken, die ihr gewidmet sind bzw. deren Entstehen sie angeregt hat.

Mit dem amerikanischen Komponisten und Perkussionisten Leon Milo (1956-2014) spielte sie bis 2014 im Duo „Pianowaves“ Werke für Elektronik, Klavier und Perkussion.

Gemeinsam mit dem britischen Komponisten David P. Graham entwickelte sie die Jugend-Kompositionsprojekte „Premiere!“, die seit 2008 regelmäßig in Museen in Bonn und Düsseldorf stattfinden. Susanne Kessel unterrichtet eine private Klavierklasse in Bonn und ist Jurymitglied verschiedener Musikwettbewerbe. Susanne Kessel ist Pianistin und Organisatorin des von ihr initiierten internationalen Kompositionsprojektes „250 piano pieces for Beethoven“.

www.susanne-kessel.de

www.250-piano-pieces-for-beethoven.com