Hilfe

Wir hoffen, dass unser kleiner Fragenkatalog Ihnen weiterhelfen wird. Bei zusätzlichen Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Kontaktadresse.

Kann ich aktiv eigene Werke für die Datenbank vorschlagen?

Nein. Die Auswahl der Werke für die Datenbank obliegt unserem Fachgremium. Sie beruht auf einem Grundstock an jurierten Werken ausgewählter Wettbewerbe und institutioneller Sammlungen und wird kontinuierlich erweitert.

Wie erhalte ich Kontakt zu den KomponistInnen?

Angaben zu Kontaktmöglichkeiten sind bei den Werkbesprechungen zu finden und unter dem jeweiligen Komponisten/der jeweiligen Komponistin.

Kann ich in Kontakt mit dem Fachgremium treten?

Die Kontaktangaben sind unter dem Namen der Mitglieder zu finden oder über die Datenbank unter Kontakt.

Wie ergeben sich die Schwierigkeitsgrade?

Das Fachgremium vergibt für jedes eingereichte Werk eine Schwierigkeitsstufe:

1 elementar, 2 leicht, 3 mittel, 4 mittel-schwer, 5 schwer, 6 professionell, * heterogen

Grundsätzlich werden nur der instrumentale/vokale Schwierigkeitsgrad und der Schwierigkeitsgrad im Zusammenspiel beurteilt. Die Anforderungen an interpretatorische/musikalische Fähigkeiten sind je nach Perspektive so unterschiedlich, dass hierzu keine Bewertung eingearbeitet ist.

1 elementar: Hierunter werden keine Spielfähigkeiten oder sehr elementare Anfängerkenntnisse verstanden.

Die weiteren Schwierigkeitsangaben von 2 Leicht bis 5 Schwer orientieren sich an den Kategorien des Strukturplans des VdM (http://www.musikschulen.de/musikschulen/strukturplan2009/erlaeuterungen/index.html)

* heterogen: Hier ist kein gemeinsamer oder durchschnittlicher Schwierigkeitsgrad sinnvoll anzugeben, da die einzelnen Stimmen jeweils so unterschiedlich im Schwierigkeitsgrad angelegt sind, dass in einem Ensemble klar unterschiedliche Anforderungen kombiniert sind, also auch SpielerInnen in dem Ensemble mit unterschiedlichen Spielfähigkeiten vereint werden können.

Eine genaue Differenzierung des Schwierigkeitsgrades erfolgt im methodisch-didaktischen Kommentar unter dem Aspekt „Anforderungen“.

Welche Informationen enthält der Kommentar des Fachgremiums?

Die Informationen zu den einzelnen Werken umfassen neben der Werkbezeichnung, Angaben zur Besetzung und kurzen Informationen zu Werk und KomponistIn als wichtigen Bestandteil den methodisch-didaktischen Kommentar als Hilfestellung für die Proben- und Unterrichtsarbeit. Dazu gehören eine Einstufung des Werkes unter methodischen und künstlerischen Gesichtspunkten, Informationen zur Notation des Werkes, eine Einschätzung der spielerischen Machbarkeit und der erforderlichen technischen und spielerischen Voraussetzungen der MusikerInnen, sowie Hilfestellungen zur Erarbeitung der Werke.

Kriterien zu den Anforderungen sind

  • instrumentale/stimmliche Anforderungen
  • Anforderungen an die Ensemblespielfähigkeiten: Interaktion, Zusammenspiel
  • metrische Anforderungen
  • rhythmische Anforderungen
  • Anforderungen zur Dynamischen Ausführung
  • Spieltechniken, erweiterte Spieltechniken / Vokaltechniken, erweiterte Vokaltechniken

Probleme bei der Datenbank-Suche

Meine Freitextsuche liefert keine zufriedenstellenden Ergebnisse.

Bitte nutzen Sie die Filtermöglichkeit oder versuchen Sie die Suche mit einem alternativen Text.

Für meine gewünschte Besetzung gibt es keine Werke.

Die Datenbank Neue Musik wird ständig aktualisiert und erweitert. Eventuell finden sich zu einem späteren Zeitpunkt Werke zu Ihrer Auswahl in der Datenbank.

Bitte versuchen Sie auch eine Suche unter "Variable Besetzung".

Eventuell sind von Ihrer vorherigen Anfrage noch Suchkriterien ausgewählt. Um eine Neue Suche zu beginnen, klicken Sie auf "Eingaben löschen".

Meine Suche startet nicht, obwohl ich auf der Tastatur "Enter"gedrückt habe.

Bitte starten Sie die Suche, indem Sie auf "Finden" klicken.