Photo: Vollebregt Sjakkelien / Anefo

Mauricio Kagel

Mauricio Kagel wurde am 24.12.1931 in Buenos Aires geboren.

Früh erhielt er privaten Instrumentalunterricht, an der Universität von Buenos Aires studierte er zusätzlich Philosopie und Literatur. In Buenos Aires arbeitete er als Filmkritiker, Korrepetitor und Dirigent, u.a. am Teatro Colón.

1957 kam er Dank eines Stipendiums des Deutschen Akademischen Austauschdienstes nach Köln. Dort arbeitete er im Studio für elektronische Musik und studierte Phonetik und Kommunikationswissenschaften bei Meyer-Eppler in Bonn.
Ab 1958 war er als Dirigent tätig.
1960 gründete er das “Kölner Ensemble für Neue Musik“.
Von 1960-1964 war er Dozent der "Internationalen Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik".
Ab 1961 unternahm er Vortrags- und Konzertreisen in Europa und den USA.
Ab 1964 war er hauptsächlich am Theater tätig. Er schrieb Filme und arbeitete als Regisseur an einigen seiner Stücke, die dann vom Fernsehen produziert wurden.
Von 1964-1965 war er "Slee-Professor of Composition" an der State University of New York in Buffalo.
1967 war er Gastdozent der Film und Fernsehakademie in Berlin.
1968 war er Leiter der Skandinavischen Kurse für Neue Musik in Göteborg.
1969 war er Leiter der Rheinischen Musikhochschule in Köln
1969-1975 war er Leiter der Kölner Kurse für Neue Musik.
1974-1979 war er Professor für Neues Musiktheater an der Kölner Musikhochschule. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn in den Vorderen Orient und Asien (1973), Südamerika, die USA und Kanada (1974).

2006/2007 war Mauricio Kagel „Artist in Residence“ in der Philharmonie Essen und war dort ebenfalls als Dirigent zu erleben. Im selben Jahr war er „Composer in Residence“ an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

2007 erhielt er bei einem Symposion an der Universität Siegen die Ehrendoktorwürde in Philosophie.

Mauricio Kagel lebte bis zu seinem Tod am 18.09.2008 in Köln.

Mauricio Kagel war einer der Hauptbegründer des Neuen Musiktheaters und nicht nur Komponist von Bühnen- Orchester- und Kammermusikwerken in vielfältigsten Besetzungen, sondern auch Regisseur und Produzent seiner Filme und Hörspiele. Fantasie, Humor, Originalität und beeindruckende Vielseitigkeit zeichnen seine Werke aus. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen und war oft bei Festivals Neuer Musik vertreten.

www.edition-peters.de