Nicola Corso

Nicola Corso ist ein in New York ansässiger Künstler, Komponist und Arrangeur und zurzeit Teil des BMI Jazz Composer’s Workshops.

1974 geboren, begann er als Kind in Campobasso (Italien) zuerst Trompete zu spielen, wechselte dann zum E-Bass als er mit 19 Jahren die Jazz Musik entdeckte. Er studierte bei einigen der renommiertesten Lehrern und besuchte die Berklee summer clinics in Perugia während des Umbria Jazz Festivals. Außerdem nahm er an den Winterkursen bei Siena Jazz und Workshops bei Arquato Jazz teil.

Am Benevento Musikkonservatorium (2005-2009) machte er seinen Bachelor-Abschluss in Jazz Bass Performance und am „L. Perosi“ Conservatory of Music in Campobasso (2009 – 2011) erhielt er seinen Master-Abschluss in Jazzkomposition, beide Male mit Auszeichnung.

Seit er als Gewinner des Kenny Wheeler gewidmeten Kompositions- und Arrangierwettbewerbes (Barga, 2007) ausgezeichnet wurde, schlägt Nicola Corso große Wellen im Bereich des Schreibens für Jazz Orchester. In vielen internationalen Wettbewerben weltweit wurde er als Preisträger oder Finalist nominiert.

Eine seiner Kompositionen wurde für das Finale der zweiten Ausgabe des internationalen Wettbewerbs „Ithaca College Jazz Ensemble Composition Contest 2011“ (NY – USA) ausgewählt und erhielt eine besondere Ehrung.

www.nicolacorso.com