Jovano, Jovanke - Danajloska, Evdokija

Titel

Jovano, Jovanke

Komposition

Danajloska, Evdokija

Besetzung

for Soprano, Alto Saxophone, Piano, Percussion

detaillierte Besetzung

Sopran, Alt-Saxophon, Klavier, Percussion

Dauer

ca. 2 Minuten

Schwierigkeitsgrad

3 mittel

Schlagwörter

Weltmusik

 

KOMMENTAR

Kurzbeschreibung

Evdokija Danajloskas „Jovano, Jovanke“ ist eine hübsche Setzung eines mazedonischen Volksliedes mit folkloristisch gefärbter Begleitung. Der 7/8-Takt und die modale Tonart mit tiefalterierter Sekunde verstärken die volkstümliche Anmutung ebenso wie die begleitende schlichte Holzperkussion und das Altsaxophon, das bisweilen in hoher Lage spielt. Die einfachen melodischen Linien wiederholen sich in Patterns durch das ganze Lied und verleihen ihm einen schwebenden Charakter.

Notation

Traditionell.

Anforderungen

  • Der Ambitus der Stimme bewegt sich im Rahmen einer Oktave zwischen e1 und e2
  • Das Altsaxophon spielt manchmal in hoher Lage.
  • Die Perkussion sollte in der Lage sein, den etwas holprigen 7/8-Takt zu stabilisieren.
  • Die fehlerfreie Aussprache des mazedonischen Textes ist notwendig.

Didaktische Hinweise und Empfehlungen

  • Eine Person, die akzentfrei Mazedonisch spricht, könnte den Text vorab aufnehmen.
  • Der 7/8-Takt kann in 3/8 + 4/8 aufgeteilt werden und dadurch leichter beherrschbar sein.
  • Es liegt nur eine englische Übersetzung des allerdings sehr schlichten Textes vor.
  • Falls es für die Singstimme schwierig ist, den Rhythmus zu beherrschen, kann zuerst nur der Text rhythmisch gesprochen werden (längere Silben in kleinere Einheiten aufteilen, Betonung auf die schwereren Taktzeiten, also z.B. JO-ho-ho-VA-ha-HA-ha-NA-ha-ha-HA-ha-HA-ha in Takt 17). Diese Rhythmisierung kann auch als nächster Schritt in die Singstimme übernommen werden.
  • Um ein Gefühl für die modale Leiter und die tiefalterierte Sekunde zu bekommen, kann gemeinsam mit dem Saxophon eine rhythmisch freie Improvisation in dieser Tonalität probiert werden (möglicherweise auf einem liegenden Quintklang e-h).
  • Eine transponierte Stimme des Saxophons ist sicher hilfreich für die Sängerin.

Bezugsquelle

Erhältlich bei der Komponistin (evdokija_2000(at)yahoo.fr)